Connect macht weiterhin Kinder stark

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat nach einer Wettbewerbspräsentation den Etat für ihre Mitmach-Initiative zur frühen Suchtvorbeugung unter dem Motto „Kinder stark machen“ wieder an Connect vergeben.

Die Agentur bleibt nach dem Pitch für die nächsten Jahre Etathalter und überzeugte die BZgA mit einer konsequenten Weiterentwicklung des personalkommunikativen Kampagnenkonzeptes. Neben Bewährtem wurden u.a. folgende Anpassungen bestehender Bausteine präsentiert:

  • Nachhaltigkeit und regionale Verankerung durch Workshops mit den aktuellen Veranstaltungspartnern
  • eine Fachtagung für Multiplikatoren aus Sport, Fachwelt, Ländern und Kommunen
  • Erweiterung des Eventareals mit neuen Mitmachstationen
  • neue Giveaways für die Nutzer des „Kinder stark machen“-Services
  • Medienkooperationen bei Sport-Großereignissen

„Kinder stark machen“ gehört zu den „dienstältesten“ überregionalen Präventionskampagnen und wirbt für eine frühe Suchtvorbeugung im Kindesalter. Auch für 2017 ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe geplant. So präsentiert sich die Kampagne zum Beispiel im Juni beim Internationalen Deutschen Turnfest mit einem Mitmachprogramm für Übungsleiter, Eltern und Kinder.

www.kinderstarkmachen.de

20. Dezember 2016