„Nationales Aktionsbündnis Wiederbelebung“ gestartet

© NAWIB

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und die Leiterin der BZgA Dr. Heidrun Thaiss gaben in Berlin den Startschuss für das „Nationale Aktionsbündnis Wiederbelebung“ (NAWIB) und die gemeinsame Informationskampagne. Zahlreiche Prominente und Experten unterstützen die gemeinsame Aktion.

In Kooperation mit der BZgA und unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe setzt sich das NAWIB dafür ein, das Wissen über Laienreanimation in Deutschland zu erhöhen und zu zeigen: Wiederbelebung ist ganz einfach, jeder kann Leben retten. Wichtig ist, überhaupt zu handeln. Im Ernstfall genügen wenige Schritte: Prüfen. Rufen. Drücken. Mit bundesweiten Aktionen und einer Informationskampagne soll auf diese Botschaft aufmerksam gemacht werden.

Connect unterstützte das Bundesministerium für Gesundheit und die BZgA in der Planung, Organisation und Nachbereitung der Auftaktveranstaltung und war für die Veranstaltungsbetreuung sowie die Gestaltung und Organisation der Kommunikationsmittel zuständig.

www.wiederbelebung.de

07. Oktober 2016