check, wer fährt!

Kunde:
Drogenreferat der Stadt Frankfurt/Main

Thema:
Prävention von Drogen- und Medikamentenmissbrauch im Straßenverkehr

Zielgruppe:
Junge Erwachsene und Fahranfänger, Multiplikatoren in Schulen, Fahrschulen und der Jugendhilfe

Webseite:
www.checkwerfaehrt.de

Projekt-Laufzeit:
seit 2003

Screenshot der WebseiteDeckblatt der Kampagnen-Broschüreweißer Pavillon mit vielen Personengebrandete Ape mit Messemitarbeitern

Gerade Fahranfängern und jungen Erwachsenen fällt es schwer, die Konsequenzen von Drogen- und Medikamentenmissbrauch im Verkehr richtig einzuschätzen. Um gerade diese Zielgruppe wirksam vor dem Verlust des Führerscheins oder Schlimmerem zu bewahren, ist die Stadt Frankfurt neue Wege gegangen:
In einem Peer-Projekt informieren Gleichaltrige oder Studenten der Fachhochschule Frankfurt die jungen Erwachsenen in der Schule oder Fahrschule über die Konsequenzen von Drogen- und Medikamentenmissbrauch im Verkehr. Auf der Webseite „check, wer fährt!“ können sich sowohl die Fahranfänger als auch die Multiplikatoren in Schulen, Fahrschulen und in der Jugendhilfe qualifiziert und in ihrer Sprache zum Thema informieren.

Das leistet Connect für die „check, wer fährt!“:

  • Konzeption und Durchführung der Kampagne
  • Management der Webseite
  • Produktion zielgruppenspezifischer Printmaterialien
  • Organisation und Realisierung von Eventauftritten